Sangmi Choi

wurde 1986 in Dae-jeon, Südkorea geboren und spielt seit ihrem vierten Lebensjahr Klavier. Im Jahr 2004 gewann sie den 2. Preis im Wettbewerb „16th Music Association of Korea“ und im Wettbewerb des „Catholic Cultural Center“ den 1. Preis.

2005/2006 studierte sie bei Prof. Insun Lee. 2006 nahm sie an einem Meisterkurs bei Heasook Rhee teil. Sie kam 2007 nach Deutschland und nahm Unterricht bei Prof Andreas Immer in Freiburg. Im Sommersemester 2008 begann sie mit dem Bachelor-Studiengang Klavier bei Ulrike Meyer an der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Im Februar 2012 schloss sie ihr BA-Studium mit pädagogischem und künstlerischem Schwerpunkt mit Auszeichnung ab und studiert seit dem Sommersemester im MA-Studium Klavier, sowie in der Klasse von Kristian Nyquist Master Cembalo und Neue Musik Klavier bei Bernhard Wambach an der Folkwanguniversität in Essen.

Sie trat bei verschiedenen öffentlichen Konzerten auf, so bei „Apropos Korea“ mit Musik von Isang Yun und bei Kompositionsabenden der Klasse Prof. Wolfgang Rihm oder jüngst bei der Werkschau mit Jörg Widmann. Beim C.Bechstein- Hochschulwettbewerb 2011 erhielt sie den Sonderpreis für Zeitgenössische Musik.

Sie nahm an verschiedenen Meisterkursen teil, unter anderem bei Peter Lang, Jacques Ammon, Paavali Jumppanen, Boris Petrushansky, Brenno Ambrosini, Huguette Dreyfus, Andreas Staier, Christine Schornsheim, Mathias Kirschnereit, Bernd Glemser.

Seit 2012 unterrichte sie als Klavierpädagogin an der Musikschule für Moderne Musik Herxheim.

Sangmi Choi
Sangmi Choi